Binding - Rand - Einfassung annähen... wie geht das in schön?

Und ich schon wieder... :-)

Hatte da vor einiger Zeit noch eine kleine Fotoanleitung zum Theme Einfassung gemacht.
Ich hatte mal einen Chef, der sagte am 1. Tag zu mir - Weißt du, es ist alles einfach, wenn man weiß wie es geht - Rudi war toll, er ist schon vor fast 7,5 Jahren gestorben, aber der Spruch bleibt! Er ist mit zu meiner Lebensphilosophie geworden. Ein großes Dankeschön an dich da oben Rudi.

Das Binding oder Rand oder Einfassung (wie immer ihr das auch nennen wollt) funktioniert folgender maßen:



Man nimmt einen 6,5 bis 7 cm breiten Streifen in der Länge so lang, wie der Umfang des Läufers oder der Decke etc. Diesen leget man links auf links, sodass wir einen Streifen von 3,25 bis 3,5 cm mal die Länge des Umfangs bekommen (Ein doppeltes Binding hält länger). Dann näht man diesen, wie auf dem Bild oben, auf die Oberseite des Läufers an. Bitte beginnt hier nicht an einer Ecke, sondern besser ca. 10 cm von einer Ecke entfernt, sonst wirds am Ende knifflig. Kurz vor der Ecke aufhören zu nähen, wie auf dem Bild gezeigt.



Nun den Streifen, wie oben gezeigt, einmal nach rechts klappen.



Jetzt den Streifen, wie oben gezeigt, wieder nach links klappen.



Somit ist unser "Entenhintern" fertig und wir können über diese Ecke wieder weiter komplett weiter nähen. Dieses an den drei nächsten Ecken wiederholen und das Ende des Streifens mit dem Anfang verbinden. Dann das ganze auf die Rückseite umschlagen und mit Stecknadeln fixieren. Jetzt wird alles auf der Rückseite befestigt. Hier nähe ich dann auch mal mit der Hand, weil es einfach schöner aussieht. Und damit auch keine Naht auf der Rückseite zu sehen ist, sieht mein Stich so aus.



Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen und wünsche noch einen schönen Abend.

Wenn noch Fragen sind, bin ich immer per Mail zu erreichen.

info@quiltvilla.de

Liebe Grüße

Christine

Kommentare